EDGE

Die Daten-Technologie EDGE (Enhanced Data Rates for GSM Evolution) ist eine Technik zur schnelleren Datenübertragung in GSM-Netzen der 2. Generation (Global System for Mobile Communication).

Werden GSM-Netze mit EDGE ausgebaut, kann die die durchschnittliche Datenübertragung von bis zu 40 Kilobit pro Sekunde auf bis zu 200 Kilobit pro Sekunde (Kbit/s) angehoben werden. EDGE gilt in bevölkerungsschwachen Gebieten als Ersatz für die noch schnelleren UMTS-Mobilfunknetze Netze der 3. Generation und für mobile Datenübertragung auch ohne UMTS (Universal Mobile Telecommunications System).

EDGE als erstes bei Swisscom

Im November 2004 waren die ersten Gebiete des GSM-Netzes der Swisscom mit EDGE aufgerüstet. Im März 2005 verkündete Swisscom Mobile, dass man als erster Betreiber in der ganzen Schweiz ein solches Netz in Betrieb genommen habe: „Die flächendeckende Verfügbarkeit – 99,8 Prozent der Bevölkerung - ist ein entscheidender  Vorteil für alle Geschäfts- und Privatkunden, die Datendienste auch abseits der Ballungsräume oder in nicht mit UMTS versorgten Gebäuden nutzen wollen“.

Mit EDGE könne man schnelles mobiles Internet auch in ländliche Regionen bringen, erklärte ein Unternehmenssprecher. Während in Mobilfunknetzen der zweiten Generation bis zu diesem Zeitpunkt mit GPRS 20 bis 40 Kilobit pro Sekunde (Kbit/s) an Übertragungsgeschwindigkeit möglich waren, wurden nun 100 bis 200 Kbit/s angeboten. Gleichzeitig kündete das Unternehmen eine Datenflatrate an.

Sunrise landesweit mit EDGE, Orange will nachrüsten

Im Dezember 2005 konnte auch der Mobilfunkbetreiber Sunrise erste Ergebnisse beim Ausbau mit EDGE vermelden. Mittlerweile ist EDGE bei Sunrise landesweit verfügbar, so zeigt es die Netzabdeckungskarte auf der Webseite des  Unternehmens. Dabei sind theoretisch Übertragungsgeschwindigkeiten von bis 200 Kbit/s möglich.

Orange entschied sich 2005 erst einmal gegen den Ausbau von EDGE und konzentrierte sich auf den UMTS-Netzaufbau. Im Juni 2010 gab der Mobilfunkbetreiber dann bekannt, dass er sein 2G-Netz komplett erneuern wird: „In der 2G-Netzerneuerung ist gleichzeitig die Nachrüstung mit EDGE inbegriffen“ heisst es in einer Medienmitteilung von Orange. Nach Informationen der Zeitschrift PCtipp will auch Orange – über sechs Jahre nach den Mitbewerbern - bis Ende 2011 ein flächendeckendes EDGE-Netz zur Verfügung haben.