19.12.2014

Connect Netztest 2014: Sehr gute Netze in der Schweiz

Die Schweizer sind beneidenswert – denn sie leben in einem Land, in dem es sowohl für Telefonie als auch für die Datennutzung ausschließlich sehr gute Netze gibt. Dies ermittelte die Fachzeitschrift Connect im aktuellen Netztest für die Schweiz.

Quelle: Connect

Swisscom, Sunrise und Orange legen noch eine Schippe drauf

Wer in der Schweiz mobil surfen möchte, lebt im Schlaraffenland. Laut des Connect Netztests 2014 liegen in Schweizer Städten sowohl die indoor als auch die outdoor gemessenen Erfolgsraten bei allen drei Netzbetreibern zwischen 99 und 100 Prozent. Der Seitenaufbau einer Webseite dauert unabhängig vom Anbieter und Groß- oder Kleinstadt nicht mehr als drei Sekunden.

Doch selbst bei solchen Ergebnissen gibt es zwischen den Konkurrenten noch Unterschiede. So legt die Swisscom die Latte hoch, indem sie im eigenen Netz mittlere Datenraten von 35 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) im Download und 27 Mbit/s im Upload ermöglicht. Im Vergleich zum Netztest 2013 haben sich die Geschwindigkeiten sowohl bei Swisscom, als auch bei Sunrise und Orange um über 50 Prozent erhöht.

Die Nummer Drei der Schweiz ist gleichauf mit der Nummer Eins aus Österreich

Dank der hohen Datenraten ist auch das Streamen von HD-Videos auf Youtube ohne Probleme möglich. Lediglich bei Sunrise treten hin du wieder kleinere Unterbrechungen und Verzögerungen auf.

Auf den Transferstraßen ist die Zuverlässigkeit der Netze nicht mehr ganz so hoch, aber immer noch auf einem guten Niveau. Beim Abruf von Youtube-HD-Videos werden die Probleme etwas größer. Auch hier erreicht die Swisscom die höchsten Geschwindigkeiten. In Zügen geht die Performance bei allen Anbietern deutlich zurück. Dennoch scheint das im Vergleich zu anderen Ländern weniger dramatisch. So ist die Nummer 3 der Schweiz gleichauf mit der Nummer 1 aus Österreich; von Deutschland ganz zu schweigen.

Platz 1: Swisscom toppt alle

Die Swisscom hat in der Schweiz einen Marktanteil von über 60 Prozent – und das nicht ohne Grund. Im Netztest überzeugte der Anbieter sowohl bei der Telefonie als beim Datentransfer mit hoher Zuverlässigkeit, Qualität und Geschwindigkeit. Einzige Angriffsfläche ist der Rufaufbau bei Telefonaten. Selbst in ländlichen Regionen ist die Versorgung ausgezeichnet. Da wundert es nicht, dass die Swisscom nicht nur im aktuellen Netztest der Schweiz den ersten Platz belegt, sondern auch erstmalig im Dreiländer-Vergleich mit Deutschland und Österreich die Nase vorn hat.  

Platz 2: Beste Sprachqualität bei Sunrise

Im Bereich der Telefonie liegt Sunrise, was Zuverlässigkeit und Sprachqualität angeht, gleichauf mit Swisscom und Orange. In Großstädten kann Sunrise das Rennen sogar für sich entscheiden. Auf den Transferstraßen und in den Zügen zieht der Anbieter knapp den Kürzeren. Die Zeiten für den Rufaufbau sind die mit Abstand geringsten. Dadurch sichert sich Sunrise im Bereich Telefonie den ersten Platz – auch im Dreiländer-Vergleich. Bei den Datenraten bietet der Netzbetreiber ebenfalls durchgehend ein sehr hohes Stabilitäts- und Geschwindigkeitsniveau. Dadurch heißt es auch hier im Gesamturteil: „sehr gut“

Platz 3: Orange hält Niveau hoch

Im Bereich der Telefonie liegt Orange mit der Konkurrenz nahezu gleichauf. Bei den Messungen in der Bahn erzielt der kleine Anbieter sogar die besten Ergebnisse. Das gleiche gilt auch für die mobile Internetnutzung in Zügen. Kleinere Schwächen gab es während des Tansfers beim Upload und bei Youtube-Videos in HD. Dennoch unterstützt Orange laut Connect die Datendienste auf sehr hohem Niveau.

Autor: ES